Trai­nings­er­folg durch Vor­stel­lungs­kraft

#1 von jbaudach , 28.08.2021 21:43

Samstag, 28. August 2021, Verdener Aller-Zeitung / GESUNDHEIT
Trai­nings­er­folg durch Vor­stel­lungs­kraft
Köln – Beim Sport­trai­ning ist vie­les Kopf­sa­che – und zwar nicht nur mit Blick auf Mo­ti­va­ti­on und Über­win­dung. So kann man sich die ei­ge­ne Vor­stel­lungs­kraft auch zu­nut­ze ma­chen, um seine Leis­tung zu stei­gern. Sport­wis­sen­schaft­ler spre­chen von men­ta­ler Si­mu­la­ti­on. Damit ist ge­meint, dass Ath­le­ten den Ab­lauf ihrer Be­we­gun­gen erst ein­mal genau im Kopf durch­spie­len, damit sie diese im An­schluss in op­ti­ma­ler Art und Weise aus­füh­ren.

Zum Bei­spiel: Wie genau wer­fen sie den Ball beim Ten­nis-Auf­schlag in die Luft? Wie neh­men sie beim Fuß­ball vor einem Tor­schuss An­lauf? Wie stem­men sie die Lang­han­tel im Fit­ness­stu­dio nach oben?

De­tail­liert vor dem in­ne­ren Auge

Davon kön­nen nicht nur Pro­fis, son­dern auch Hob­by­sport­ler pro­fi­tie­ren, ist der Sport­wis­sen­schaft­ler Ingo Fro­bö­se über­zeugt: „Je bes­ser die Vor­stel­lung der Be­we­gung in Ge­dan­ken ist, desto bes­ser ist die Be­we­gungs­aus­füh­rung“, er­klärt der Pro­fes­sor von der Deut­schen Sport­hoch­schu­le in Köln. Mit den rich­ti­gen Ge­dan­ken zu mehr Leis­tungs­fä­hig­keit, so fasst es der Ex­per­te zu­sam­men.

Dabei gilt: Je de­tail­lier­ter die Si­mu­la­ti­on im Kopf, desto er­folg­rei­cher ge­lingt die Über­tra­gung in die Pra­xis. Man soll­te sich die Be­we­gungs­aus­füh­rung also so kon­kret wie mög­lich vor­stel­len und ver­su­chen, diese an­schlie­ßend im Trai­ning zu wie­der­ho­len. Nicht nur im Sport­be­reich kön­nen Men­schen davon pro­fi­tie­ren. So gibt es Hin­wei­se dar­auf, dass solch ein men­ta­les Trai­ning äl­te­ren Men­schen im All­tag hel­fen könn­te, Stür­ze zu ver­mei­den.  dpa

 
jbaudach
Beiträge: 359
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Fettkiller
Wieviel sollten Läufer trinken?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz