Ernährung um Muskeln aufzubauen

#1 von jbaudach , 16.06.2020 17:43

Du hälst Dich fleißig an den Trainingsplan - die Übungen werden von dir beherrscht.
Das ist aber nur die halbe Miete. Zum langfristigen Muskel aufbauen und seinen Körper was gutes tun zu wollen sollte sich auch mit der Ernährung auseinandersetzen. Wer nicht vernünftig isst, kann den Muskelaufbau vergessen.
Nur mit der richtigen Ernährung können Muskeln effektiv und langfristig aufgebaut werden.

Langfristig Muskelmasse aufbauen, sind neben dem Training eine Dinge essenziell.
Nehme die richtigen Lebensmittel zu Dir um den Muskelaufbau zu unterstützen. Achte auf eine optimale Energieblianz und mache nicht nur einen Trainingsplan sondern auch einen Ernährungsplan.
Hört sich nach Viel Arbeit an - ist aber halb so schlimm und lässt sich wunderbar in den Alltag integrieren.

Gesunde Ernährung ist verdammt lecker !

Grundsatz zum Muskelaufbau lautet:
"Wer Muskeln aufbauen möchte, muss an Körpermasse zu legen. "
Nur durch die Zunahme von ausreichend Fetten, Kohlenhydraten und Proteinen wird Dein Körper dazu in der Lage sein, genügend
Energie für den Muskelaufbau aufzubringen. Im Grunde stellt also die richtige Ernährung die Basis den Muskelaufbau dar.


Man kann soviel trianieren wie man will - 4-5 mal in der Woche zum Fitnessstudio Gewichte stemmen, regelmäßige Einnahme der Proteinshakes, Amin Drinks oder Kreatin zu sich nehmen. Aber wenn wir uns nicht in den Kalorienüberschuss befinden wird dieses wenig für den Muskelaufbau nützen.
Ganz im Gegenteil. Mit der falschen Ernährung kannst Du im schlimmsten Fall sogar den Muskelabbau begünstigen.
Bei vermehrter Ausschüttung des Stresshormons Cortisol wird die Proteinsynthese behindert was zum Muskelabbau führt.
Dieses wollen wir verhindern - daher ist eine richtige Ernährung der A und O.

 
jbaudach
Beiträge: 256
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Ernergiebilanz berechnen
Warum sind Muskeln wichtig für uns ?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz