Was verbirgt sich hinter den Wort "REGENERATION"

#1 von jbaudach , 14.02.2020 14:38

Regeneration stammt aus dem lateinischen Wort regeneratio ab. Übersetzt bedeutet es Wiedergeburt.


Die Silbe "RE" bedeutet Rückgängig. Eine Wiederherstellen der Leistungsfähigkeit nach physischer oder psychischer Belastung.

Die Silbe "GENE" - wir sind nicht nur dafür verantwortlich wer und wie wir sind.

Gene bestimmen auch welche Regenerationsansätze bei uns funktionieren.
Welche erzielen die gewünschte Wirkung bei den Regenerationsansätze.

"RATION" steht für Dosis. Die Dosis an Stress, der wir ausgesetzt sind, beeinflusst unmittelbar die Dauer der Wiederherstellung unserer Leistungsfähigkeit. Denn wie sooft gilt auch hier: Die Dosis macht das Gift. Hohe Intensitäten oder große Umfänge an Stress verlangen nach mehr Ruhe. Darunter kann man im Umkehrschluss Schlaf, Sauna, knackiges Eisbad.

Also Maßnahmen das Mikroverletzungen der Muskulatur abbaut, dass unser vormals übererregtes zentrale Nervensystem beruhigt und entspannt.

Also im Wort REGENERATION verbirgt sich also viel mehr als nur Erholung.

!! WARUM ist Erholung so wichtig ist !!!

Warum ist die Regeneration überhaut relevant und warum verbessert sie unseren Alltag.

Prinzipiell unterscheiden wir die physische Erholung von der psychischen oder mentalen Erholung. Denn die Ermüdung die nach langen oder intensiven Phasen von körperlichen Arbeit und Training entsteht unterscheidet sich deutlich von der Ermüdung nach psychischen Belastungen oder Kopfarbeit.


Durch Training wollen wir besser werden. Egal ob wir laufen, Tennis spielen oder aber Gewichte stemmen. Um besser zu werden müssen wir einen überschwelligen Bereich setzen und unseren Organismus bewusst stressen. Dieser Stress bewirkt das wir bewusst den Körper aus der Balance bewegen. Um diese Stabilität wieder zu erlangen versucht der Organismus sich den veränderten Bedingungen anzupassen. Denn unser Organismus ist seit Zeiten darauf ausgelegt, solch einen Reiz eigentlich kein zweites Mal zu erleben zu wollen. SUPERKOMPENSATION.

Es wird z.B. der Muskeln vergrößert um mehr Energie bereitstellen zu können.

Setzt der Sportler durch eine intensive oder lange Einheit einen Reiz, greift er den Organismus an und zerstört meist auch Substanz wie beispielweise Muskulatur und Gewebe.

Dieser Akt der Zerstörung ist gezielt und auch gewollt, mit den Bewusstsein das der Körper sich selbst repariert und danach leistungsfähiger ist, indem er dann beispielweise über stärkere Muskelfasern verfügt. Bringen wir den Körper nicht aus seinem natürlichen Gleichgewicht, können wir Ihn nicht stärken.

Eine optimierte Regeneration Strategie beschleunigt die Erholung, der Körper r kann den gesetzten Trainingsreiz besser verarbeiten und der Athlet ist nicht so lange müde und angegriffen.

Power Naps – ein Mittagsschlaf bei dem man einen kompletten Schlafzyklus durchläuft hat eine andere Wirkung auf die Leistungsfähigkeit. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen das der Mensch darauf ausgelegt. Allerdings kann wohl kaum jemand während der Woche im Alltag einen Mittagsschlaf tätigen. Unsere Arbeitswelt gibt es einfach nicht her.

Hier geht es darum, mal nachzudenken wieviel Schlaf habe ich regelmäßig.

Auch die Schlaflänge sollte wohldosiert sein.

Cleveres Regenerieren zum Anschluss an die Belastung helfen auch die Gefahr von Infekten, Verletzungen vorzubeugen und zu minimieren. Sport stärkt zwar generell die Abwehrkräfte, allerdings direkt eine Phase nach einem Wettkampf z.B. (Open Window) ist der Körper besonders anfällig. Aber dieses Fenster lässt sich mit Erholungsmaßnahmen wie Flüssigkeits.- und Energieaufnahme schneller schließen.

Die Ernährung - auch eine entscheidende Bedeutung in puncto Trainingsfortschritt und Leistungsverbesserung. Je qualitativ hochwertiger desto schneller und gesünder auch der Regenerationsprozess. Damit läuft dann auch besser der Anpassungsprozess der Superkompensation. Allerdings muss auch bewusst sein das auch andere Prozesse den Trainingsreiz beeinflussen können wie Wärme, Kälte, Höhe, innere Einflüsse wie z.B. Ärger im sozialen Umfeld. Somit können auch 2 gleich gut Trainierte, gleichen Körperbau, gleiches Gewicht nicht die gleiche Leistung erbringen. Auch hier wirkt der Regenerationsprozess unterschiedlich.

Regenerationsziele können sein:

Mehr Energie

Weniger Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen

Gestärktes Immunsystem

Größere geistige Klarheit

Mehr Ausgeglichenheit

Größere Kreativität

Mehr Kapazitäten

Höhere Arbeitszufriedenheit





Quelle : Regeneration / Regeneration

Dr. Lutz Graumann, Dr. Utz Niklas Walter, Dr. Fabian Krapf, Daniel Beck


 
jbaudach
Beiträge: 297
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019

zuletzt bearbeitet 14.02.2020 | Top

   

Verschiedene Arten von Stress verstehen und welche Auswirkungen hat das Teil 1
Wie wichtig ist Regeneration

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz