Atemübungen

#1 von jbaudach , 15.01.2020 15:34

Atme 30 x mal kurz ein und lange wieder aus. Konzentriere dich auf den Atem.
Halte dann die Luft an, die Konzentration geht dann auf das Licht.
Stelle fest wie sich dein Körper anfühlt - ist dir schwindelig ?
Jucken die Finger oder Zehen ? Ist dir kalt ? Oder auch heiß ?
Spüre den Körper.

Stelle dir das soweit vor, dass das Licht wir sehen dehnt sich bis zu den Füßen aus und besteht aus Luft.
Der Körper wird sich mit Licht und Luft füllen während wir dem Atem anhalten.
Wenn es schwieriger wird den Atem anzuhalten dann ziehe die Fußzehen zum Körper.
Ziehe die Muskeln an, ausgehend bei Fußzehen. Stelle dir vor das du die Luft in den Kopf presst.

Registriere, wie fült es sich an? Wiederhole diese Vorgänge bis Du die Luft 3 Minuten anhalten kannst.
Diese Visulaierungen sind deine Erfahrungen - wenn wir es schaffen diese mit den Geühlen zu verbinden dann haben wir ein Werkzeug in der Hand mit dem wir sogar das Immunsystem steuern können.

Aber Meditation und die Atemtechnik allein inst nur die Hälfte der Gleichung.
Während wir durch diese Aktivitäten das Nervensystem dazu bringen können, Kontrolle an den bewussten Geist abzutreten, muss man um Fortschritte zu erzielen auch die Umgebung mit einbeziehen.

 
jbaudach
Beiträge: 156
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Leistungsfähigkeit / VO² Max - und der Atem
Laufen bei jedem Wetter - auch im Winter ?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz