Laufen bei jedem Wetter - auch im Winter ?

#1 von jbaudach , 04.01.2020 11:40

In den 1920 er Jahren gab es in Russland eine religiöse Bewegung die ihren Anhänger überzeuge sich jeden Tag mit kalten Wasser zu übergießen.
Dieses sollte dazu dienen um Infektionen und Krankheiten vorzubeugen.
Auch trug es dazu bei die Rauhheit der Natur erleben und trotzen zu können.
Der heutige Komfort den wir verfallen sind trägt dazu bei das wir die positvien Eigenschaften solch einer Vorbeugung aufgeben.
Zehntausende Menschen erleben wieder vin neuen, seib es mit den anbaden des neues Jahres diese gewohnheit wieder aufleben zu lassen, um auch das Nervensystem überlisten zu können und auch wieder Infektionen und Krankheiten vorbeugen zu können.

Aber Egal was diese Menschen auch damit erreichen, es sind keine Übermenschen. Die Stärke kommt vom Körper selbst sich dann Wind und Wetter zu trotzen.

Der Menschliche Körper benötigt nur wenige Wochen um sich der Vielfalt der unterschiedlicher Umweltbedingungen anzupassen.
Sobald man sich z.B. auch in großer Höhe begibt, prdoduziert der Körper automatisch mehr rote Blutkörperchen. um den geringen Sauerstoffgehalt der Luft auszugleichen. Wenn man in eine dückend heße Gegend zieht, wird der Körper mit der Zeit weniger Salz mit dem Schweiß ausscheiden und wenoger Urin produzieren. Die Hitze stimuliert den Kreislauf, dieser arbeitet dann efezienter und die Verdunstung und damit Kühlung wird gefödert.
Aber kein Extrem der Umwelt verursacht soviele Veränderungen der menchlichen Physiologie wie Kälte.

 
jbaudach
Beiträge: 156
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Atemübungen
Schlaf verstehen - Regeneration für den Körper

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz