Warum Muskelaufbau gut ist

#1 von jbaudach , 27.03.2019 13:39

Nix neues, regelmassige Bewegung ist gut und wichtig für den Körper. Mehr gutes bekommt Dein Körper durch regelmässiges Training. Eine Variante ist das Laufen. Aber eine richtige Fitness - Verbrennungsmaschine wird dein Körper allerdings erst durch Muskeltraining / Muskelaufbau.

Die Muskeln sind Teil deines Körpers. Ein gut trainierter Körper hilft Deine Gedanken sowie Wünsche umzusetzen. Ein wacher Geist kann nicht über über schwache Muskeln bestimmen.

Muskelaufbau schützt Knochen und Gelenke. Kurbeln den Fettabbau an, das Immunsystem wird unterstützt.
Die Muskeln sind der Motor für alle physischen und psychischen Prozesse und sorgen daher für mehr Selbstbewusstsein.

Bereits im Alter zwischen den 25 und 30 Lebensjahr beginnt die Muskulatur sich abzubauen. Ein Verlust der Muskelmasse alle 10 Jahre von etwa drei Kilo ist normal wenn man kein Muskelaufbau treibt.
Je früher man mit den Muskelaufbau anfängt umso leichter hat es der Körper im Alter.
Aber selbst wenn Du bisher kein Sport gemacht ist es, es ist nie zu spät damit anzufangen.
Selbst mit 80 Jahren können noch Muskeln augebaut werden.

Muskeln schützen die Knochen und Gelenke entscheidend. Sie umspannen Knochen sowie Gelenke und heißen daher Skelettmuskuskulatur. Sind diese gut trainiert beugen Sie schmerzen wie Knie- und Rückenschmerzen vor und stärken den den Halteapparat. So beugt man altersbedingte Beschwerden vor.
Eine ausbalancierte Muskulatur ist wie ein Korsett, sie hält dich gerade, stabilisiert den Körper. Mit einer guten Körperform sowie Haltung geht man leichter durchs Leben.
Muskelaufbau senkt aber auch den Blutdruck, stärkt das Herz.
Hält man die Muskeln fit halten dich deine Muskeln fit.










Deine Muskeln

 
jbaudach
Beiträge: 256
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Muskeln machen schlanker
Positive Wirkung eines Ausdauertrainings

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz