2 Stunden langen, um eine Erkältung auszubremsen - durch laufen

#1 von jbaudach , 15.02.2019 17:10

Wer oft läuft, pusht sein Immunsystem - Schritt für Schritt

Mit einer kräftezehrenden Männergrippe ist nicht zu spaßen! Wenn es draußen kalt wird, legen viele Läufer vorsorglich ihr Training wochenlang au Eis, um einer Erlkätung ( oder schlimmeres) vorzubeugen. Englische Wissenschaftler an der University of Barth fordern jetzt aber genau zum Gegenteil auf. Sie wiesen nach, dass anstregende Ausdauereinheiten auch in der kalten Jahreszeit das Immunsystem unterstützen. Im Detail fanden Sie folgendes heraus: Während des Lauftrainings steigt im Körper die Anzahl der T-Zellen, die Infektionen bekämpfen, um das das Zehnfache an. Diese Zellen werden dann in infektanfällige Bereiche zurücktransportiert,wo sie die eingedrungenen Krankheitserreger bekämpfen. Ein Lauf von 2 Stunden Dauer ist den Medizinern zufolge übrigens optimal, wenn es darum geht, Abwehrkräfte zu mobilisieren. Aber auch eine halbe Stunde leichtes Joggen hilft schon zu verhindern, dass Ihre Nase zu laufen beginnt.

Quelle Men's Health 02/2019
Text Vanessa Meinert, Rufus Rieder

 
jbaudach
Beiträge: 297
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Was passiert wenn ich eine Panik Attacke bekomme?
Der Menschliche Körper

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz