Gesundheitliche Grenzen – wann Vorsicht geboten ist

#1 von jbaudach , 15.04.2021 16:01

Gesundheitliche Grenzen – wann Vorsicht geboten ist




Der Eindruck liegt
nahe, dass die Freizeitsportart Laufen die beste Methode ist um
Gewicht zu verlieren. Ein effektives Herz- Kreislauftraining, und
eine effiziente Rehabilitationsmaßnahme für die verschiedensten
Erkrankungen.

Individuell auf
jeden Läufer abgestimmt und geeignet für Menschen jeden Alters mit
den unterschiedlichsten körperlichen Voraussetzungen.




Das stimmt natürlich
alles. Laufen ist in der Tat eine besondere vielseitige und
hochgradig individualisierbare Sportart.



Aber das regelmäßige
Laufen ist nicht für jeden geeignet.

Die Gründe welchen
gegen dass Laufen sprechen können, sind allesamt medizinischer
Natur.

Entsprechend sollte
eine Entscheidung niemals leichtfertig getroffen werden, sondern
immer in Absprache mit einem behandelnden Arzt. Nur ein Arzt kann
zuverlässig entscheiden

ob eine
Vorerkrankung durch ein Lauftraining sich verschlimmern kann, oder
aber die Möglichkeit besteht, ein individuelles Lauftraining so zu
gestalten das es langfristig vielleicht sogar zu einer Besserung
führt.

Besondere Vorsicht
ist bei nachfolgenden Risikofaktoren geboten:



- bei einem
bekannten Herzfehler oder einer signifikanten Erkrankung unter
Beteiligung des Herz-Kreislauf-Systems



- bei bekannten
Herzrhythmusstörungen vor allen Dingen wenn dies unter körperlichen
Belastungen auftreten (unter ärztlicher Aufsicht kann es sogar
förderlich sein)



- bei Erkrankungen
im Bewegungsapparates wie bei Rückenproblemen zum Beispiel
Bandscheibenschäden oder Gelenkbeschwerden wie z.B. Arthrosen




- bei deutlich
medizinisch relevanten Bluthochdruck. Laufen erhöht den Blutdruck.
Ist dieser bereits im Ruhezustand deutlich zu hoch, stellt das Laufen
evtl. ein Risiko dar.

Wird dieser
Bluthochdruck gezielt medikamentös behandelt, und ist so unter
Kontrolle, kann gezieltes Lauftraining in Absprache mit einem Arzt
langfristig dazu beitragen, Beschwerden auch ohne Medikamente zu
verbessern



- starkes
Übergewicht ist ein weiterer Grund, weshalb Lauftraining zumindest
nur Absprache mit einem Arzt erfolgen sollte. Laufen ist
grundsätzlich, grade bei Anfängern die noch nicht über die
perfekte Lauftechnik verfügen, eine stärkere Belastung für Bänder
und Gelenke.

Beachte ein
vielfaches des eigenes Körpergewichts wirkt hier auf die Gelenke /
Bänder.

Aber das ist kein
Ausschlusskriterium. Aber auch hier sollte der Arzt konsultiert
werden.






- akute Erkrankungen
sollten beachtet werden. Grippale Infekte oder andere, vor allen
Dingen mit Fieber verbundenen Erkrankungen, sollten immer
vollständig auskuriert sein, bevor wieder mit dem Training werden
kann.




- auch wenn keine
der vorherigen Einschränkungen bei dir in Frage kommen, weißt Du
wenn du keine 20 Jahre mehr alt bist, und vielleicht länger keinen
Sport getrieben hast, dass ein Arztbesuch nicht schaden kann. Denn du
willst was für Deine Gesundheit tun und nicht gegen Sie.

 
jbaudach
Beiträge: 341
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Wie schnell sollte man Joggen
Stabitraining

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz