Suchtmittel Zucker

#1 von jbaudach , 25.06.2020 13:51

Achte auf alle Arten von Zucker, ob industriell oder Fruchtzucker, weniger bis gar nichts von den falschen Zuckerarten ist oft besser für Dich.
Zucker, es hat viele Gesichter. Folgende Stoffe zählen zu Zucker:
- Dextrin, Dextrose
- Fructose - Gkukose - Sirup
- Gerstenmalzextrakt
- Glukose - Sirup
- Karamell - Sirup
- Lactose

Kohlenhydrate (Saccharide) werden in folgende Bereichte unterteilt:

- Einfachzucker (Monosaccaride)
sind Glucose, Fructose und Galactose und sind in Früchten, Milchzucker zu finden
Sie müssen nicht gesplaten werden und können so schnell in die Blutbahnen aufgenommen werden und dienen somit als schneller Energielieferant.

- Zweifachzucker (Disaccaride)
sind zusammengesetzt aus 2 Einfachzuckern und werden in der Kombination Lactose und Maltose genannt.
Zu finden in Milchprodukten und Bier. Sie müssen gespalten werden bevor Sie als Einfachzucker in die Blutbahnen geleitet werden. Die Energie wird etwas langsamer aber immer noch schnell geliefert.

Mehrfachzucker (Oligosaccaride) sind Maltodextrin und Maltotrose. Zu finden in Nahrungsergänzungskomplexen, Zwieback und Knäckebrot.
Sie sind eine Aneinanderreihung mehrerer Einfachzucker (3-10) die eine Molekülkette bilden und während der Verdauung länger brauchen, um abgebaut zu werden. Somit gibt es eine deutliche verlangsamte Abgabe in den Blutbahnen.

Vielfachzucker ist Stärek, Zelulose und Glycogen zu finden in Pflanzen, Kartoffeln, GEmüse, Mais-, Kartoffel und Weizenstärke, sowie in Ballaststoffen. Sie sind eine Aneinanderreihung mehrerer Einfachzucker (mehr als 10) doe ebenfalls eine Molekülkette bilden.

Ballaststoffe sind auch Kohlenhydrate, können aber nicht zu Zucker vearbeitet werden, sondern zu Fett, fördern die Verdauung und regeln den Cholesterinspiegel..


 
jbaudach
Beiträge: 256
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019

zuletzt bearbeitet 25.06.2020 | Top

   

Wo alles Zucker drinne ist...
Ernergiebilanz berechnen

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz