Der richtige Laufstil

#1 von jbaudach , 21.04.2020 16:59

Ein guter Laufstil kann Dir viel Kraft sparen und auch vor Verletzungen schützen. Einen schlechten Laufstil erkennt selbst ein Anfänger mit freiem Auge.
Beobachte die Läufer und Du wirst einige bemerken, die absolut unrund und mit hohem Kraftaufwand zu laufen scheinen.

Ein richtiger Lauf ist ökonomisch, effezient seine Bahnen zu ziehen.
Die Beinbewegung spielt mit Haltung des Oberkörpers zusammmen, die Armhaltung spielt eine große Rolle.
Es müssen Beine, Arme, Oberkörper, Hüfte und der Kopf aufeinander abgestimmt zusammenspielen.

Damit Du harmonisch laufen kannst sollten die Schritte kontrolliert werden. Gößere Schritte verursachen eine Disharmonie.
Du verlierst rascher die Koordination, vergeudet viel Kraft und bremst Dich bei jedem zu großen Schritt selbst ab.
Um dich zu kleineren Schritten zu zwingen kannst Du bewusst versuchen auf den Mittelfuß zu landen und somit mit dem Körperschwerpunkt aufzusetzen.

Auch ein Hohlkreuz beim Lauf ist kontraproduktiv. Achte gezielt auf Deine Haltung.
Ein Hohlkreuz führt im Alltag zu Rückenschmerzen. Ein Grund diesen Haltungsfehler schnellstmöglich zu beheben.

Dadurch das die Hüfte bei jedem Schritt nach vornge gebracht werden wird , verlierst Du an Dynamik.
Wenn Du die Hüfte nach hinten schiebst, dann verlagerst du den Körperschwerpunkt ebenfalls nach hinten.
Einen Trick, damit Du die Hüfte immer automatisch nach vorne schiebst, ist den Popo anzuspannen - und zwar ganz bewusst.
Dadurch wird Dein Hinterteil auch noch knackiger.

Die Arme - achte daruf das die Arme in einem guten 90 Grad Winkel hälst. Verschwende durch ein zu starkes Pendeln der Arme und Hände nicht zu viel Kraft. Wenn die Arme nach vorne schwingen, sollten die Hände nicht höher ausschlagen, als Dein Bauchnabel sitzt.
Beim zurück schwingen sollten die Hände maximal bis auf Hüfthöhe fallen.

Besonders bergab sollte man zu kleinen Schritten mahnen. Je größer die Schritte bei Gefälle sind, umso großer ist der Staucheffekt.

Aber auch zu kurze Schritte sind ineffektiv. Zu kurze schritte führen aber nicht zu gesundheitlichen Problemen.
Und mit der Zeit erhöhen sich automatisch die Schritte.

Wichtig ist eine Schrittlänge, die proportional zu der Körpergröße passt. Große Menschen - große Schritte - kleinere Schritte bei kleineren Menschen, eigentlich logisch.

 
jbaudach
Beiträge: 256
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Die richtige Lauftechnik
Effektiv Laufen

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz