Aufwärmen ?

#1 von jbaudach , 16.01.2019 11:42

Bevor wir mit dem Training beginnen müssen wir die
Muskeln, Gelenke und Bänder sowie Herz-Kreislauf-System vorbereiten. Auf "Betriebstemperatur" gebracht werden.
Je besser das Warm-up, desto erfolgreicher die Leistung.

Mit gezielten Übungen erhöhen Sie nicht nur Ihre Atemfrequenz, sondern auch Ihren Puls. Die Folge: Das Blut zirkuliert schneller durch Ihren Körper und versorgt die Arbeitsmuskulatur mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen. Zudem können durch die erhöhte Herzfrequenz die Abfallprodukte des Stoffwechsels wesentlich effektiver abgebaut werden – dies beugt einer Übersäuerung der Muskulatur vor –, das uns allen bekannte Brennen bei starker Belastung. Die intensivere Atmung während des Aufwärmens deckt zudem den steigenden Sauerstoffbedarf. Und auch hier kann das unnötige Kohlendioxid effizienter und vor allem schneller abgebaut werden.

Auch für Ihre Gelenke und Bänder – egal, welche Sportart Sie betreiben – ist das Aufwärmen Balsam und Medizin zugleich. Die Gelenkflüssigkeit wird vermehrt während des Warm-ups produziert. Dadurch "wächst" der Umfang der Gelenkknorpel, und in der Folge können die sportlichen Belastungen, die uns und unserem Körper bevorstehen, besser abgefedert werden. Ein weiterer Effekt: Ihre Sehnen und Bänder werden durch das Ansteigen der Körpertemperatur bereits in der Aufwärmphase elastischer und dehnfähiger. Dies vermindert wiederum das Verletzungsrisiko.
Sie sehen, im Grunde spricht nichts gegen ein gezieltes Aufwärmprogramm – außer, dass Sie etwa eine Viertelstunde mehr Zeit für den Sport investieren sollten. Ich hoffe, dass ich Ihnen genug Argumente liefern konnte, um künftig ein Anschwitzen durchzuführen. Ihr Körper und auch Ihre sportliche Leistung werden es Ihnen danken. Bleiben Sie stark!

 
jbaudach
Beiträge: 254
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Vorteile des Krafttrainings !
Für den Mann,das richtige Training?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz