Laufen - die natürlichste Fortbewegung

#1 von jbaudach , 05.10.2019 11:45

Laufen ist die natürlichste Art der Fortbewegung. Beim Gehen werden die Achillessehnen überdehnt, der Fuß kann nicht richtig abrollen, den Muskel fehlt es an Spannung, um die Gelenke abzustützen. Walken ist der gesündere Sport. Heißt es! Und genau das ist Blödsinn. Schau dir bei Sportveranstaltungen mal die Geher an. Warum sieht es so komisch aus, was die dort machen? Weil sie ihren Körper bei jedem Schritt aufs Äußerste verwinden müssen, um die negativen Aspekte des Gehens auszugleichen. Wer geht wie ein Geher, der überdehnt seine Achillessehen eben nicht, er rollt richtig mit den Fuß ab und hat auch Körperspannung. Aber wer tut das schon.

Laufen ist in fast jeder Hinsicht gesünder und auch für den Körper schonender. Der einzigste Aspekt am Laufen der sich beim Gehen bzw. Walken schonenender gestaltet, ist die Stoßbelastung. Aber auch die Stoßbelastung stellt kein echtes Problem dar, wenn du die richtige Lauftechnik anwendest.

Wie läuft man als Nichtläufer / Anfänger ?
Die Antwort muss heißen "LANGSAM". Die zweite Antwort, ein kleines Stück.
Sei nicht enttäuscht, aber das sind die richtigen Antworten.

Quelle: Laufen für Nicht Läufer

 
jbaudach
Beiträge: 254
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019

zuletzt bearbeitet 05.10.2019 | Top

   

Der erste Lauf - Zeitaufwand 20 Minuten
Endlich Laufen - Laufen für nicht Läufer

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz