Wieviel Sport überhaupt am Tag ?

#1 von jbaudach , 15.01.2019 17:24

Extreme Belastung für den menschlichen Körper. Wo sind die Grenzen ?

Bewegung ist etwas gutes. Also der Sport soll nicht verdammt werden. Die Dosis macht das Gift.
Der Mensch ist aus genetischer Sicht nicht dafür gemacht 42 km zu laufen.
Ursprünglich sind die männlichen Menschen Hetzjäger - am Tag waren so an die 30 KM an der Tagesordnung.
Wobei aber bei den 30 KM immer mal wieder eine Pause gemacht wurde und nicht wie bei einem Wettkampf - Marathon in einem Stück gelaufen wurde.
Sie hatten aber auch kein Energiegel oder auch gefederte Schuhe:-)

Wie schlimm können nun Belastungen sein ? Wann wird der Sport zum Gift ?
Alles was täglich über 2-3 Stunden täglich zum Sport führt schadet.

Also bitte keinen Marathon aus dem Stand.

Und man beachte, nach einem Marathon wird das Immunsystem heruntergefahren. Der Körper muss Schäden bei den Gelenken, Sehnen usw. reparieren.
Auch wenn man sich mit Training ausgebieg darauf vorbereitet hat muss eine Regeneration nach dem Lauf erfolgen.

Extremsportler neigen auch dazu ein größeres Herz zu besitzen, was nicht zum Nachteil ist. Sagt man doch bei Bluthochdruck soll mehr Sport gemacht werden.
Allerdings sind auch Fällle bekannt wo Extremsportler bei einem Marathon Tod umgefallen sind.
Bei Extremsport, bei der Vergrößerung des Herzen können Risse im Herzmuskel auftreten.

Aber auch hier wieder zählt die Menge macht das Gift. Dauer und Art des Trainings beieinflussen das Außmaß der Veränderung des Herzens und seiner Struktur.
Kurzzeittraining, also eine Dauer bis 30 Minuten haben aber noch keine Veränderung des Herzumfanges. Aber eine positive Veränderung der Sauerstoffaufnahme habe ich bei einem Training von 30 Minuten. Eine positive Veränderung auch der Herzfrequenz.

Langzeittraining hingegen erzeugt eine Vergrößerung der linken Herzkammer, die sich nach Beendigung des Trainings ohne schädliche Auswirkungen vollständig zurückbildet. Spezielle Arten des Trainings determinieren zwar die strukturellen Veränderungen des Herzmuskels, aber das Ausmaß der Reaktion auf Training variiert individuell beträchtlich. Im Allgemeinen ist die Herzfrequenz in Ruhe auch bei durchschnittlich trainierten Ausdauersportlern deutlich niedriger als bei Untrainierten und kann dann im Bereich von 30 bis 50 Schlägen pro Minute liegen. (Auszug aus Wikipidea)

Die Regenerationszeit ist vom Mensch zu Mensch unterschiedlich. Also hört auf Eurem Körper und baut nach und nach auf.
Macht lieber einen Tag Pause.


 
jbaudach
Beiträge: 254
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019

zuletzt bearbeitet 15.01.2019 | Top

   

Wenn der obere Rücken und Nacken schmerzen ?
Schmerztabletten vor dem Start beim Halbmarathon / Marathon

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz