Schmerztabletten vor dem Start beim Halbmarathon / Marathon

#1 von jbaudach , 15.01.2019 13:36

Monatelanges Training, selbst im Winter wurde nach Trainingsplan trainiert. Morgens im dunkeln wurden die Schuhe geschnürt.
Verschiedene Trainingsarten wie lange Läufe, Intervalltraining usw. Du bist TOP FIT

Aber kurz vor dem Termin des Hauptlaufes schmerzen im Kniegelenk. Am Anfang nur ein wenig....die schmerzen gehen schon wieder weg denkt man.
Dem ist aber nicht so.
Was machen ? Das Event ist in einer Woche. Wird der Schmerz bis dahin vergehen ?
Das Knie tut immer noch weh. Wird es beim Rennen schlimmer ? Wird es gut gehen ?

Absagen, nee...das kommt nicht in Frage. Die ganzen Vorbereitungen sind dahin.

Das Problem haben viele Läufer. Gerade direkt vor dem eigentlichen Lauf.

Also wird der Schmerz ignoriert.

Dieses ist aber doch leichtsinnig. Eine strecke von 42 Kilometern mit sochen Problemen zu laufen.
Der Körper weist uns mit den Schmerzen auf irgendetwas hin. Sei es eine Überbelastung oder etwas anderes.
Das zu ignorieren ist töricht. Denn nach dem laufen werden die Schmerzen sicherlich noch größer sein.
Schließlich kann ich damit den Körper auch auf Dauer schädigen. Gelenkschaden, Achillesehne können auf lange Dauer Schmerzen verursachen.

Es ist nicht schlau deswegen trotzdem zu laufen, selbst wenn man Schmerztabletten nimmt.
Lass es sein, die nächste Laufgelegenheit kommt bestimmt.

Abgesehen davon das Tabletten auch den Körper Schäden zufügen, was sich vermeiden lässt.


 
jbaudach
Beiträge: 256
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019

zuletzt bearbeitet 15.01.2019 | Top

   

Wieviel Sport überhaupt am Tag ?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz