Sauerteig ansetzen

#1 von jbaudach , 15.02.2021 09:11

Egal ob ich nun Sauerteig oder Hefe verwende, meine Brote brauchen immer ca. 24 Stunden bevor sie in den Ofen können. Der Zeitaufwand ist da wirklich vollkommen unerheblich. Aber meinen Sauerteig habe ich eben immer im Kühlschrank und kann ihn sofort verwenden.
Weitere Unterschiede zwischen Sauerteig und Hefe im Allgemeinen

Hefe birgt Unverträglichkeiten und Allergien – Sauerteig ist per se bekömmlicher und wegen seiner Fermentierung auch für Menschen geeignet, die an Glutenunverträglichkeit leiden (für Leute mit Zölliakie ist es dennoch nicht geeignet).
Zu viel Hefe verändert den Geschmack – Sauerteig ist immer angenehm im Geschmack (jaaa das ist Geschmacksache :-)
Hefe ist nicht lange haltbar und konsumiert sich weg beim Gebrauch – Sauerteig kann man über Jahre hinweg nutzen.
Hefe muss man sich besorgen – Sauerteig macht man sich selber.

Sauerteig Konsistenz - Sauerteig ansetzen - Sauerteigschule von Happy Serendipity
Sauerteig ansetzen – Das Anstellgut

Sauerteig ansetzen ist denkbar einfach! Je nach dem, was man lieber mag, kann man dafür Roggen-, Weizen- oder Dinkelmehl nehmen. Im Januar habe ich tatsächlich Sauerteig aus allen drei Mehlsorten gemacht, mich danach aber vom Roggen und Dinkelsauerteig verabschiedet. Ich backe fast ausschließlich mit Weizenmehl, da brauche ich die anderen Sauerteige nicht. Man braucht folgende Materialien und 4 Tage Zeit um Sauerteig Anstellgut herzustellen:

eine Küchenwaage
Vollkornmehl am besten in Bio-Qualität
Wasser
Schüsseln die man abdecken kann

TAG 1
In einer sauberen Schüssel 50 gr Weizenvollkornmehl mit 50 gr Wasser vermischen. Abdecken und 24 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

TAG 2
In einer sauberen Schüssel 50 gr Weizenvollkornmehl mit 50 gr Wasser vermischen und die Mischung vom Tag 1 hinzugeben. Abdecken und 24 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

TAG 3
In einer sauberen Schüssel 50 gr Weizenvollkornmehl mit 50 gr Wasser vermischen und die Mischung vom Tag 2 hinzugeben. Abdecken und 24 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

TAG 4
In einer sauberen Schüssel 30 gr Weizenvollkornmehl mit 30 gr Wasser mischen und 30 gr Sauerteig von Tag 3 dazu geben. Abdecken und ein paar Stunden stehen lassen. Der Teig sollte jetzt wirklich blubbern und angenehm säuerlich riechen.

Diese Prozedur noch 1-2 mal in Abständen von ein paar Stunden wiederholen. Die letzte Mischung dann final in einem Schraubglas, das gut in euren Kühlschrank passt, füllen und dort aufbewahren.

Quelle: https://happyserendipity.com/sauerteig-ansetzen/


 
jbaudach
Beiträge: 359
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019

zuletzt bearbeitet 15.02.2021 | Top

   

Hermanns Kuchen
Kartoffelbrot

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz