T-Shirt Brot

#1 von jbaudach , 13.02.2021 09:03

In ein hohes Gefäß
525 ml lauwarmes Wasser
2 TL Zucker und
11 gr. Trockenhefe (ist so ca. 1,5 Packungen)

alles verrühren und 5 Minuten stehen lassen.

In eine große Schüssel kommen jetzt
525 gr. Mehl Typ 405 (das ist das „normale“ Mehl)
225 gr. Mehl Typ 1150 (Roggenmehl – gibt´s in jedem Supermarkt)
2 gestrichene TL Salz und
die Wasser-Zucker-Hefe-Mischung

Alles gut miteinander verkneten (mit dem Knethaken des Handrührers oder der Küchenmaschine) … und zwar so lange, bis sich der Teig von der Schüssel löst … ist der Teig zu klebrig, dann esslöffelweise Mehl (Typ 405) dazugeben …

Jetzt, die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und ein Küchenhandtuch drüber legen … in den Backofen stellen und den auf 50 Grad Ober/Unterhitze (nicht Umluft!!!) einschalten. Dort bleibt unser Teig 40 Minuten.

10-roggenbrot-olaf (Mittel)

… 40 Minuten rum … und weiter geht´s :-D

Schüssel aus dem Ofen holen und unseren leeren Topf (der muss nicht eingefettet werden) samt Deckel (wenn ihr keinen Backofenfesten habt, dann macht Alufolie drüber geht auch und im Tupperbräter soll er auch einwandfrei funzen) in den Backofen stellen und den auf 200 Grad Umluft vorheizen … wer kein Umluft hat, der heizt mit Ober- Unterhitze auf 220 Grad … auf die mittlere Schiene des Backofens stellen.

Jetzt hauen wir uns mal den Teig um die Ohren und zwar wie folgt … ich hoffe ihr könnt das anhand der Bilder auch gut erkennen, denn jetzt falten wir mal ein Hefe-T-Shirt … also … Teig auf die bemehlte (Mehl vom Typ 405 nehmen) Arbeitsfläche legen und so auseinander ziehen … dann einfach wie ein T-Shirt den Teig falten … Ärmelchen rechts einlegen … den Linken einlegen … dann die untere Hälfte einschlagen und schließlich unseren Shirt-Kragen von oben in die Mitte falten … und schon haben wir ein kleines Päckchen … jetzt den Teig umdrehen und wieder bißchen auseinander ziehen und wieder falten … insgesamt so ca. 5 bis 6 mal falten und zum Schluss ist es ein schöner runder Teig … wenn der Teig etwas klebrig ist, dann reibt eure Hände einfach mit neutralem Öl (Sonnenblumenöl) ein, dann geht das auch echt einfach.

4-falttechnik-roggenbrot (Mittel)

Nun sollte der Backofen fertig mit vorheizen sein … den Topf rausholen (Achtung der ist echt sch… heiß) … unseren T-Shirt-Teig vorsichtig in die Mitte hüpfen lassen (mit der schönen glatten Seite nach oben und die gefaltete nach unten) … Deckel (oder Alufolie) drauf (auch der ist krass heiß) und den Topf wieder ab in den Ofen für 60 Minuten … ich kann euch sagen, das erste Mal saß ich fast die ganze Zeit mit so ´nem kleinen Höckerchen vor dem Backofen und hab mit offenen Mund das Brot beobachtet und war total fasziniert, dass das funktioniert (demnächst kann ich aber wohl den Barhocker nehmen, denn wir sind gerade am Make-Over der Küche … (früher hat man ja gesagt … joah … wir renovieren mal die Küche) ;-)

 
jbaudach
Beiträge: 359
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Kartoffelbrot
Eiweißbrot selber backen

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz