Die Prise Salz beim Rehydrieren

#1 von jbaudach , 16.11.2020 11:43

Viele machen den gleichen Fehler - sie füllen jede Stunde die Wasserflasche / Trinkflasche an Trinkstationen auf. Aber das führt dann zu seltsamen Phänomenen, denn sie müssen unendlich viel Pinkeln und fühlen sich weiterhin durstig.
Das erste Phänomen, der Körper kann das Wasser nicht absorbieren. Selbst wenn der Urin klar ist, kann der Körper überhydriert sein. Das Gegenmittel eine Prise Salz, die man nach dem auffüllen in das Wasser gibt. Sie erleichtert dem Verdauungssystem das Wasser aufzunehmen.

Bei Mahlzeiten gelten aber andere Gesetzt. Hier das Essen salzen, mit Wasser runterspülen und fertig. Auch wasserhaltiges Obst und Gemüse ist gut. Wasser ohne Nahrung sollte jedoch immer eine Prise Salz angereichtert werden.

Alles was es also braucht damit das Wasser in der Flasche nicht absorbiert und durch uns nur so durchläuft ist eine Prise Salz. Normales Haushaltssalz, ist erschwinglich und eröglicht Hydration über eine sehr lange Zeit.

Gruß Jörg


 
jbaudach
Beiträge: 299
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019

zuletzt bearbeitet 25.11.2020 | Top

   

Messdaten für Läufer
Die richtige Armhaltung...

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz