Verletzungen vermeiden.....

#1 von jbaudach , 31.10.2020 20:07

Welche Faktoren beeinflussen die Leistung - technische, persönliche Grenzen und Verletzungen. Kontinuität ist die wichtige Komponente jeden Trainings und Verletzungen sind der größte Feind.
Fast jeder Läufer kennt es wohl. Knieachmerzen, gereizte Achillessehnen, Rückenprobleme, Fußschmerzen. Auch ich kenne sowas als Täglichläufer.
Folgende Faktoren sind die meisten Ursachen. Falsche Laufschuhe, zu harter Untergrund, schlechte körperliche Voraussetzungen und zu schnelle Steigerung des Trainingsumfang bzw. der Trainingsintensität.
Aber hier ist nur eine globale Auseinandersetzung. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen den Verletzungen und der Lauftechnik. Wir geben unsere Aufmerksamkeit der Trainingsgestaltung.
Bist Du bereit die Lauftechnik mehr in das Zentrum zu rücken ? Wir bekommen überall Informationen über Trainingsmethodik als jemals zuvor. Bekommen viele Informationen über perfekte Laufschuhe, aber trotzdem hat sich laut Statistiken die Zahlen der Laufverletzungen nicht verändert. Warum ?
Zeigt es das wir das eigentliche Problem nicht erkennen ? Die Art und Weise wie wir uns bewegen hat unmittelbar Einfluss auf unsere persönliche Leistung, aber auch auf unser Verletzungsrisiko. Treten Sie doch meist Lokal an einer Stelle auf, beruhen aus einer Abweichung an einem bisher funktionierenden Systems. Nur wenn alle Teile des Körpers gut funktionieren und harmonisch zusammenarbeiten, sollte es keine Verletzungen geben. Wenn aber eine Abweichung auftritt, wird das schwächste Glied in der Kette dafür bezahlen. Am Anfang stößt man sich den blanken Zeh am Bett, man läuft aber weiter.
Aber beim Laufen habe ich dann eine Woche schmerzen im Knie. Ein kleines Problem gepaart mit Ehrgeiz an einem Trainingsplan festzuhalten kann dann zu einer ernsten Verletzung führen.
Warum ist das passiert ? Unbewusst wurde die Lauftechnik mit den schmerzenden Zeh verändert, denn dieser muss doch geschont werden. Über die Woche führt das zu einer Veränderung soweit dass das überliegende Knie mehr belastet wird, das Bindegewebe wird mehr in Mitleidenschaft gezogen. Also achte auf Deinem Körper, nur wenn die Systeme des Körpers perfekt zusammenarbeiten und die Bewegung unterstützen. Eine minimale Verletzung kann das Gleichgewicht stören - und zu stärkeren Verletzungen führen. Dein Körper reagiert mit einer Schonhaltung bzw. mit Schmerzen. Ignoriere es nicht. Eine Woche Pause ist nicht schlimm - um Verletzungsfrei laufen zu können achte auf die Signale deines Körpers. Werden wir nachlässig gerät deine Lauftechnik aus den Fugen.
Bist Du schon einmal mit Schmerzen gelaufen ?


 
jbaudach
Beiträge: 299
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019

zuletzt bearbeitet 31.10.2020 | Top

   

Was man über Eier wissen sollte...
Deutlich mehr hochwertiges Protein

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz