Fehler 10 beim Laufen - kein Fasznientraining

#1 von jbaudach , 23.07.2020 14:11

Faszien sind bindegewebige Strukturen, die nicht einfach nur ein Füllmaterial sind, sondern vollgepackt mit Sensoren.
Faszien sind auch zuständig für Bewegung und Beweglichkeit, für die Kraftübertragung, für die Gleichgewichtsfähigkeit und zum Teil auch für das Immunsystem. Uns interessiert aber hier die eingeschränkte Beweglichkeit die durch die Faszien verursacht werden.

Faszien haben immer auch etwas zu tun mit Bewegungen und Bewegungssteuerung: Faszien und Muskeln stehen in einem wechselnden Verhältnis.
Gibt es einen Bewegungsreiz, dann sendet die Faszie an den Muskel Signale ob er sich an- oder entspannen soll.
Die Faszie kann sich aber weder an - bzw. entspannen. Sie kann aber die Bewegung einschränken.
Sind die Bingegewebsstrukturen nicht gut trainiert hat das folgende negative Auswirkungen:
- die Bewegung und die Beweglichkeit wird eingeschränkt
- um die Bewegung durchzuführen muss mehr Energie ausgewendet werden
- die Wahrscheinlichkeit für unsaubere Bewegung steigt
- unsaubere Bewegungen führen zu unsauberen Bewegungsmuster und es steigt die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen

Die Verbesserung der Beweglichkeit durch Faszientraining ergibt sich aus
- einen größeren Bewegungsspektrum
- einer größeren Bewegungsamplitude
- und einer direkten verbesserten Beweglichkeit des jeweiligen Gelenkes und deren Funktion

 
jbaudach
Beiträge: 256
Punkte: 20
Registriert am: 14.01.2019


   

Chronische Schmerzen
Fehler 9 beim Laufen - zu viel sitzen

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz