Grundlagen

Alkohol und Sport

 von jbaudach , 30.12.2021 22:12

Dickmacher Alkohol - Welchen Einfluss hat Alkohol auf unserem Körper ?
Gerade jetzt zum Jahreswechsel wird gerne mal mehr getrunken!

Die Gruppe in WhatsApp hat mich auf die Idee gebracht dieses zu schreiben…*grins *

Klar hin und wieder ein Glas Rotwein, ein gläschen Bier….kann doch nicht schaden.
Das ist auch nicht der Hauptgrund dieses Beitrages.

Wir strampeln uns ab, laufen, gehen ins Fitness Studio, sparen beim Essen ein, achten auf ein Kaloriendefizit, nehmen aber trotzdem nicht ab.

Das Ziel sollte dauerhaft eine Umstellung der Gewohnheiten mit der Ernährung sein.
Aber kleine Sünden sollten immer mal drin sein, denn dann hast du mehr Erfolg als mit Crash-Diäten.

Warum macht Alkohol überhaupt dick ?

Ich Esse doch weniger, mache Sport um den Stoffwechsel anzuregen, aber trotzdem habe ich am Ende der Woche mehr Gewicht auf der Waage. Ein Grund der Ursache auf den Grund zu gehen.

Wenn denn doch regelmäßig ein Bier getrunken wird, hat es doch nicht viel Kalorien.
FastFood hat doch mehr Kalorien.

Wie wirkt Alkohol auf unserem Körper ?

Geringe Mengen Alkohol wirken in der Regel entspannend und stimmungssteigernd, Angstgefühle werden gedämpft. Mit steigender Promillezahl schlägt diese positive Stimmung jedoch schnell in Gereiztheit und Aggression um. Da die Wirkung von Alkohol schleichend zunimmt, merken Betroffene diesen Prozent meist gar nicht.

Alkohol sollte daher nur in Maßen genossen werden. Denn es ist auch ein Zellgift. Es kann natürlich, auch bekannt zu einer Sucht werden. Es wirkt sich auch auf Deinem errechneten Kaloriendefizit aus, denn oft werden die Kalorien unterschätzt, denn Alkohol hat auch Einfluss auf deinem Stoffwechsel.

Wieso wir Alkohol immer unterschätzen?

Erst einmal wie bei vielen anderen Dingen, die Menge macht das Gift. Es enthält zusätzliche Kalorien, stoppt die Fettverbrennung, löst Heißhunger Attacken aus und stört den Schlaf und somit auch der Regeneration.

Durch Alkohol wird also die Fettverbrennung im Körper gehemmt. Das liegt daran, dass der Körper Alkohol als gefährliche Substanz sofort erkennt und den Abbau als besonders wichtig einstuft. Der Fettstoffwechsel verlangsamt sich dadurch und das bedeutet wiederum, dass weniger Körperfett abgebaut wird.

Alkohol hat nachfolgende Kalorien.

Getränk
Kalorien
1 Glas Sekt (0,1 L)
80 kcal
1 Glas Prosecco (0,1 L)
83 kcal
1 Glas/kleine Flasche Bier (0,3 L)
129 kcal
1 Flasche Altbier (0,33 L)
161 kcal

Aber Alkohol enthält keine wertvollen Nährstoffe.

Aber Alkohol stört auch unseren Schlaf da der Körper damit beschäftigt ist den Giftstoff mit Zusammenarbeit der Leber abzubauen.

Wie lange dauert der Alkoholabbau?
Pro Stunde baut der menschliche Körper im Schnitt 0,1 bis 0,2 Promille ab. Der Alkoholabbau hängt dabei allerdings von verschiedenen Faktoren ab und ist nicht bei jedem Menschen gleich. Das Geschlecht und das Gewicht spielen eine entscheidende Rolle.
So dauert der Alkoholabbau bei Frauen in der Regel länger als bei Männern, weil sie meist weniger wiegen.
Bei einem Durchschnittsmann wird ein Alkoholgehalt von zwei Flaschen Bier (je 0,33 Liter) in ungefähr 3,5 Stunden abgebaut. Der Blutalkoholgehalt sinkt im Durchschnitt um 0,15 Promille in einer Stunde bei den Herren der Schöpfung und um 0,13 Promille bei den Damen.

Wann ist man wieder nüchtern?
Der Körper baut Alkohol nur langsam ab, nämlich pro Stunde
ungefähr 0,1 Promille bei Frauen,
zwischen 0,1 und 0,2 Promille bei Männern.
Neben der getrunkenen Alkoholmenge beeinflussen vor allem das Gewicht und Geschlecht die Dauer des Alkoholabbaus:
Bei einer 55 Kilogramm schweren Frau dauert es etwa zwei bis drei Stunden, bis ein kleines Glas Wein (0,125 Liter) abgebaut ist.
Ein 80 Kilogramm schwerer Mann benötigt ein bis zwei Stunden, um ein kleines Glas Wein (0,125 Liter) abzubauen.
Beschleunigen lässt sich dieser Vorgang nicht. Wichtig ist allerdings, viel Wasser oder andere nicht alkoholische Getränke zu trinken, da Alkohol dem Körper Flüssigkeit entzieht.

Gibt es den “Bierbauch” wirklich?

Ja, auch ohne Bier kann man einen Bierbauch bekommen. Denn der „Bierbauch“ ist lediglich der Begriff für eine kugelförmige Fettansammlung am Bauch, die deshalb am Bauch auftritt, weil man – genetisch bedingt – bei übermässiger Energiezufuhr und gleichzeitigem Bewegungsmangel genau dort Fett einlagert.

Das Bier in Verbindung mit Zucker sorgt aber für eine höhere Ansammlung von Bauchfett.

Guten Rutsch ins neue Jahr... Angestoßen mit Sekt und Bier . Euer Jörg

jbaudach
Beiträge: 390
Registriert am: 14.01.2019

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Alkohol und Sport jbaudach 30.12.2021
 

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz